Führen von Talenten

Raus aus dem Führungsschlamassel

Wie Sie ein Führungsverständnis entwickeln, das Ihre Mitarbeiter begeistert

 

Viele Führungskräfte glauben heute immer noch, dass sie gute Führungskräfte sind, wenn sie der beste Fachmann oder der erste Sachbearbeiter in ihrem Team sind. Und wenn sie darüber hinaus noch für einen reibungslosen Ablauf in der Aufgabenbewältigung sorgen, dann sind die wichtigsten Führungsaufgaben getan. 
 Zunehmend sind sie aber von Mitarbeitern umgeben, die mitreden und mitentscheiden wollen, die ein teamorientiertes Miteinander, eine gute Arbeitsatmosphäre und eine gute Zusammenarbeit im Team einfordern.

Ein neues Führungsverständnis ist gefragt: Vertrauen in die Fähigkeiten der Mitarbeiter, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Loslassen können und Ertragen von Widersprüchen. 
Viele Führungskräfte fühlen sich überfordert und flüchten teils noch mehr in operative Tätigkeiten als sich um den Aufbau und die Entwicklung Ihres Teams zu kümmern. 
Wie aber schafft man es, dass Führungskräfte ein anderes Führungsverständnis entwickeln?

Lernen Sie in unserem 3-tägigen praxisorientierten Training die entscheidenden Faktoren einer guten Teamführung kennen und erhalten Sie Antworten auf Ihre individuellen Fragen zur Teamführung.

Inhalte

  • Erstellen von Teambildern: Warum die Reflexion der eigenen Teamsituation ab und zu Sinn macht
  • Steuerungsfaktoren für eine erfolgreiche Zusammenarbeit: Warum verschiedene Grundpfeiler wie Klarheit und Orientierung zu einer erfolgreichen Zusammenarbeit beitragen
  • Informationsaustausch und Kommunikation: Warum regelmäßiger Infoaustausch und respektvolle Kommunikation zu besseren Ergebnissen führen
  • Die Entwicklungsphasen eines Teams: Warum ein Team durch Höhen und Tiefen geht bis es sich als Hochleistungsteam definiert
  • Bedeutung von Feedback für die Teamarbeit: Wie konstruktives Feedback regelrechte Motivationsschübe auslöst
  • Teamrollen und Teamzusammensetzung: Wie die Kenntnis über Teamrollen Klarheit in die Stärken und Schwächen des Teams bringen
  • Gruppendynamische Prozesse besser verstehen: Wie gewünschte Verhaltensänderungen durch unterschiedliche Interventionen erreicht werden können

Ihr Nutzen

Am Ende des Seminars…

  • haben Sie ein klares Bild von Ihrer Teamsituation und Ihren Teamherausforderungen mit allen Stärken und Schwächen in der Zusammenarbeit
  • wenden Sie die richtigen Steuerungsmaßnahmen für eine erfolgreiche Zusammenarbeit im Team an
  • werden Sie das gegenseitige Feedback lieben, denn nur mit einer gelebten Feedbackkultur arbeiten alle erfolgreich und konfliktärmer
  • erkennen Sie typische gruppendynamische Prozesse besser und reagieren entsprechend darauf
  • wissen Sie, wie Sie die Stärken und positiven Eigenschaften Ihrer Mitarbeiter nutzen
  • beherrschen Sie Methoden und Instrumente, die Sie in Ihrem Team einfach anwenden und problemlos umsetzen können

Welche Methoden setzen wir ein?
Input, Gruppen- und Einzelarbeit, Diskussion, Reflexion, Feedback, praxisnahe Vermittlung der Inhalte

Für wen ist das Seminar interessant?
Für Führungskräfte und Projektleiter, die ihr Team besser verstehen und selbstständig weiterentwickeln wollen.

Die Rolle des Mentors

Wie Sie Ihre Aufgabe und Verantwortung als interner Entwicklungsbegleiter erfolgreich gestalten

 

Damit die Zusammenarbeit zwischen Mentor und Mentee klappt und erfolgreich gestaltet werden kann, brauchen Mentoren das entsprechende Methoden Know-how – denn als Mentor nehmen Sie nicht die klassische Führungsrolle ein, sondern treten als Berater und Wissensvermittler, Unterstützer und Türöffner, Vorbild und Kontakter auf, um die Kompetenzen Ihres Mentee zu stärken und zu seiner Entwicklung beizutragen.

Lernen Sie in unserem 2-tägigen praxisorientierten Workshop was gutes Mentoring auszeichnet und welche Rollen und Aufgaben der Mentor sowie der Mentee übernehmen müssen, damit eine vertrauensvolle Arbeitsbeziehung entsteht.

Inhalte

  • Mentoring vs. Coaching: Warum es zwei unterschiedliche Beratungsansätze gibt
  • Der Nutzen des Mentorings: Wie Unternehmen, Mentor und Mentee profitieren
  • Der ideale Mentor: Warum seine Rolle anders als die klassische Führungsrolle definiert ist
  • Rolle, Verantwortung und Aufgaben des Mentors: Warum Rollen- und Aufgabenklärung zum Erfolg beitragen
  • Handwerkszeug: Wie wirkungsvolle Methoden, Instrumente und begleitende Modelle den Beratungsprozess unterstützen
  • Ihr persönliches Mentorenprofil: Wie Ihr Persönlichkeitsprofil Stärken und Handlungsfelder im Umgang mit einem Mentee offenlegt
  • Guter Plan: Die Phasen des Mentoring Prozesses
  • Frage- und Interventionstechniken: Wie Gesprächssituationen im Mentoring gestaltet werden
  • Rahmenbedingungen: Warum Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Mentoring wichtig sind

Ihr Nutzen

Am Ende des Workshops …

  • haben Sie ihre Coaching- und Beratungskompetenzen weiter entwickelt
  • können Sie wirksame Methoden und Instrumente einsetzen
  • haben Sie Ihre eigene berufliche Biographie und den eigenen Arbeitsstil reflektiert
  • hilft Ihnen die offene Rückmeldung bzgl. Ihrer Außenwirkung und Ihres Arbeitshandelns, die Mentoring-Partnerschaft offen und vertrauensvoll zu gestalten
  • ist Ihr Ruf als Förderer von Talenten gestärkt
  • wissen Sie um die Grenzen der Verantwortung als Mentor
  • nehmen Sie zahlreiche Materialien und Checklisten zum sofortigen Einsatz mit in den Arbeitsalltag

Welche Methoden setzen wir ein?
Input, Besprechung einzelner Mentoringfälle, Einzel- und Gruppenarbeit, Feedback, Arbeiten mit Checklisten, Erfahrungsaustausch, Praxistransfer

Für wen ist das Seminar interessant?
Für erfahrene Fach- und Führungskräfte, Personalmanager, Personalentwickler

Die Führungsrolle im Veränderungsprozess

Wie Sie bei sich und anderen die Bereitschaft zur Veränderung wecken und ausbauen

 

Führungskräfte müssen auf die demographischen Veränderungen, die Veränderungen in der Arbeitswelt und auf die fordernde Haltung der jungen Generation reagieren und ihren Führungsstil überprüfen und anpassen. Die neuen Anforderungen nach mehr Flexibilität und Eigenverantwortung leiten einen Wertewandel ein. 
Um dem Druck von oben und unten gerecht zu werden brauchen Führungskräfte besondere Unterstützung, nämlich die Stärkung ihrer Kompetenzen im Change-Management.

Lernen Sie in unserem 3-tägigen praxisorientierten Training die unterschiedlichsten Facetten der Thematik „Die Führungsrolle im Veränderungsprozess“ kennen. Sie erhalten neben dem Wissen um die Dynamik der Veränderungsprozesse pragmatische Konzepte, Methoden und Werkzeuge, die sich in der Anwendung im Arbeitsalltag bewährt haben.

Inhalte

  • Changemanagement: Was ist das eigentlich?
  • Die Zauberformel der Veränderungsmotivation: Warum es eine Vision und eine Notwenigkeit zur Veränderung geben muss
  • Wissen was wir glauben: Wie unsere Glaubenssätze uns leiten
  • Sensibilisieren für die eigene Veränderungsbereitschaft: Wie veränderungsbereit bin ich eigentlich?
  • Der Impuls-Reaktions-Zeitstrahl: Wie die Reaktionsmuster in Unternehmen dazu beitragen, dass Entwicklungen gesehen oder verschlafen werden
  • Sich wandeln oder gewandelt werden: Wie verschiedene Strategien des Change-Managements entwickelt werden können
  • Wer immer der Gleiche bleiben will, muss sich ändern: Wie sieht meine persönliche Change-Strategie aus?
  • Aktion Planspiel: Wie sich die Prozesse von Veränderungen spielerisch erfahren lassen
  • Wandel garantiert Widerstand: Warum Widerstand auch nützlich sein kann
  • Die Treppe der Bedenken: Wie ich unterschiedliche Bedenken meiner Mitarbeiter bezüglich Veränderungen erkennen kann und wie ich darauf reagiere
  • Der Sanddünen-Effekt: Warum Veränderungsvorhaben scheitern
  • Erfolgsfaktoren für gelingende Veränderungsprozesse: Wie Veränderungen gelingen

Ihr Nutzen

Sie…

  • wecken bei sich und anderen die Bereitschaft zur Veränderung
  • gehen mit Unsicherheiten und Widerstand konstruktiv um
  • begleiten Change-Prozesse initiativ, verleihen ihnen Dynamik und lenken sie in eine Erfolg versprechende Richtung

Welche Methoden setzen wir ein?
Theorie-Inputs, praktische Methodenvermittlung, aktive Übungseinheiten und Reflexionsphasen.

Für wen ist das Seminar interessant?
Für Fach- und Führungskräfte aller Ebenen, die Veränderungsvorhaben initiieren oder von Veränderungsprozessen betroffen sind und wirksame Unterstützungsmaßnahmen wünschen.

Die Kraft der Feedbackgespräche

Wie Sie mit regelmäßigen Feedbackgesprächen Mitarbeiter an Ihr Unternehmen binden

 

Geld motiviert nicht lange, das wissen wir alle. Aber regelmäßige und konstruktive Rückmeldungen dagegen schon, wie viele Studien der letzten Jahre belegen. 
Und immer noch wird das qualifizierte Feedbackgespräch, dieses hervorragende Instrument zur Mitarbeiterbindung und –zufriedenheit zu wenig genutzt. Viele Mitarbeiter klagen darüber, dass sie zu selten Feedback zur Arbeitsmotivation, zur Person, zum Verhalten und zur Arbeitsleistung von Ihren Führungskräften erhalten. 
Sie erwarten von ihren Führungskräften regelmäßiges Feedback über Stärken und Entwicklungsfelder und wollen Wertschätzung und Lob für erbrachte Leistungen. 
Führungskräfte, die Ziele verdeutlichen, Mitarbeiter motivieren und für das richtige Arbeitsklima sorgen, tragen dazu bei, die guten Mitarbeiter langfristig ans Unternehmen zu binden.

Lernen Sie in unserem 2-tägigen praxisorientierten Training das hervorragende Bindungsinstrument „Feedbackgespräch“ kennen und anwenden. Erfahren Sie, dass eine positiv gelebte Feedbackkultur zu einer höheren Arbeitszufriedenheit beiträgt.

Inhalte

  • Feedback: Warum überhaupt Rückmeldungen?
  • Feedback motiviert: Warum regelmäßiges Feedback Motivation und Leistung steigert
  • Gutes Feedback: Wie Begründungen und Details helfen, dass Feedback ernstgenommen wird
  • Feedback geben und nehmen: Wie gemeinsam vereinbarte Gesprächsregeln helfen, Feedback wertschätzend zu formulieren und anzunehmen
  • Smarte Ziele: Wie man gute Ziele formuliert und vereinbart
  • A+O des Feedbackgesprächs: Warum eine gute Vorbereitung über den Gesprächserfolg entscheidet
  • Der Gesprächsleitfaden: Wie ein Feedbackgespräch professionell geführt wird
  • Das Besprochene nachhalten: Wie man Maßnahmen in der Praxis begleitet

Ihr Nutzen

Am Ende des Seminars…

  • können Sie verbindliche und wertschätzende Feedbackgespräche führen
  • können Sie Leistungsziele und Entwicklungsmaßnahmen verbindlich vereinbaren
  • wissen Sie, welche Gesprächstechniken dazu beitragen, das Vertrauen zwischen Ihnen und Ihrem Mitarbeiter zu stärken
  • sind Sie in der Lage, offene oder latente Konflikte zeitnah zu thematisieren
  • nehmen Sie Mitarbeiterbindung als Teil ihrer Führungsverantwortung wahr

Welche Methoden setzen wir ein?
Input, Fallbeispiele, Einzel- und Gruppenübungen, Feedback, Rollenspiele, Fallbearbeitung und Ableiten von Handlungsstrategien, Praxistransfer

Für wen ist das Seminar interessant?
Für Fach- und Führungskräfte aller Ebenen, Projektleiter

Konflikte gehören im Job zum Alltag!

Wie Sie souverän und professionell mit beruflichen Konflikten umgehen

 

Gewinnen statt Siegen? Risiko oder Chance? Als Führungskraft müssen Sie mit vielfältigen Konflikten und alltäglichen Widersprüchen umgehen können. Sie müssen Mut aufbringen, sich Konflikten zu stellen und bereit und persönlich präsent sein, um die Chance, die in Konflikten liegt, zu nutzen. Bei all dem gilt es zu akzeptieren, dass Konflikte ein Teil des Alltags sind, die Sie immer wieder managen müssen.

Lernen Sie in unserem 3-tägigen praxisorientierten Training ein realistisches Konfliktverständnis kennen sowie sofort umsetzbare Lösungsmöglichkeiten.

Inhalte

  • Definition und Abgrenzung: Was ist ein Konflikt?
  • Konfliktarten und –ursachen: Warum es sich lohnt, Konflikte nach ihren Ursachen zu differenzieren
  • Verdeckte und offene Konflikte: Wie man besonders verdeckte Konflikte schnell erkennt und angemessen handelt
  • Die systemische Konfliktanalyse: Wie Linearität und Zirkularität in der Konfliktlösung zu unterschiedlichen Lösungen führen
  • Das Konfliktgespräch: Wie gute Konfliktgespräche gelingen und die Konfliktparteien als Gewinner vom Platz gehen
  • Die Konfrontation: Warum klare Rückmeldungen zu Verhaltensänderungen beitragen
  • Die Dynamik der Eskalation: Wie Konflikte eskalieren können, wenn man nicht frühzeitig miteinander spricht
  • Die Konfliktmoderation: Wie Sie als Vermittler zwischen den Konfliktparteien zu einer Beziehungs- und Konfliktklärung beitragen
  • Konfliktverhalten und Konfliktmuster: Welche Auswirkungen das eigene Konfliktmuster auf die weitere Konfliktentwicklung hat

Ihr Nutzen

Nach dem Seminar…

  • können Sie individuelle Lösungen für ihre Konflikte im eigenen Arbeitsbereich umsetzen.
  • können Sie Konflikte im Team moderieren und Konfliktgespräche führen.
  • haben Sie Klarheit über Ihr Verhalten in Konfliktsituationen und bleiben auch in kritischen Situationen souverän und handeln professionell.
  • haben Sie einen prall gefüllten Werkzeugkoffer an Interventionsmethoden.
  • können Sie hilfreiche Modelle und Methoden sofort in der Praxis anwenden.

Welche Methoden setzen wir ein?
Theorie-Inputs, Bearbeitung eigener Konfliktfälle, Einzel- und Gruppenarbeit, Rollenspiele, Feedback, Erfahrungsaustausch

Für wen ist das Seminar interessant?
Für Fach- und Führungskräfte, Projektmanager, Personalmanager, Personalentwickler

Wenn Sie nun Lust darauf bekommen haben, Ihre Themen anzupacken, aber noch nicht genau wissen wie, dann sind wir gerne als Sparringspartner für Sie da.

Wenn Sie Fragen haben, Näheres zum Ablauf wissen möchten oder ein persönliches Gespräch suchen, rufen Sie uns an.

Telefon: 02263-7159316

Wie Sie die richtigen Talente …

Finden

Betreiben Sie ein modernes Personalmarketing nach innen und außen

Auswahlverfahren

Arbeitgeber-Tuning

Binden

Schaffen Sie attraktive Anreize für eine langfristige Bindung

Karrierewege

Teamentwicklung

Entwickeln

Unterstützen Sie Ihre Führungskräfte, die Treiber Ihrer Unternehmensentwicklung

Coaching

Mentoring

Führen von Talenten

360°-Führungsfeedback

Haben Sie noch Fragen oder Wünsche? Dann mailen Sie uns einfach.

Schumann
DIE TALENTENTWICKLER

Auf der Mauer 18
51766 Engelskirchen

Tel. 02263 7159316
kontakt@die-talententwickler.de

9 + 7 =

Idealerweise suchen Sie einen Berater vor Ort, z.B. in Oberberg, Südwestfalen oder Köln.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.